• Leben in Edelstal

    679 Einwohner
    860 Einwohner inkl. Zweitwohnsitze
    183 m Seehöhe
    5,89 km2 Fläche

  • Wohlfühlen in Edelstal

    Wohlfühlen in Edelstal durch das Wasser der Römerquelle, Sportstunden, gute Infrastraktur und vieles mehr!

Tipps

Die Biotonne ohne Geruchsbelästigung und Ungeziefer

Wenn die Biotonne im Sommer stinkt...
...oder von Fliegenschwärmen heimgesucht wird, dann liegt es nicht an der Tonne, oder am Biomüll. Vielmehr an seinem Benützer, der irgend etwas falsch macht.

Die Sorge vieler Benützer der Biotonne, ist natürlich berechtigt: Was tun, damit es in den heißen Monaten nicht zu unangenehmen Gerüchen und erhöhten Anfall von Ungeziefer kommt?  Es gibt einige Regeln, um diese Probleme zu vermeiden:

  • Stellen Sie  die Biotonnen nicht in die Sonne, sondern an einen schattigen Platz.
  • Geben Sie keinesfalls flüssige Speisen (Suppen, Saucen, Marinaden, Bratensaft, u. v .m.) in die Biotonne, sondern seihen Sie Flüssigkeiten vorher immer ab.
  • Sammeln Sie im Sommer Ihre Küchenabfälle in Papier (Küchenrolle, Zeitungspapier, Papiersackerl), bevor Sie sie ins Vortrenngefäß geben. Natürlich keine Plastiksackerl verwenden.
  • Decken Sie nach jeder Befüllung den Biomüll in der Biotonne mit Gartenerde, alter Blumenerde, Düngekalk, Urgesteinsmehl oder Sägespänen ab.
  • Befüllen Sie die Biotonnen in Wohnsiedlungen nicht zur Gänze. Zwei halbvolle Tonnen sind besser als eine vollgefüllte, denn der Luftpolster behindert die Geruchsentwicklung.
  • Legen Sie Zweige oder Holzkeile zwischen Tonne und Deckel, um die Biotonne zu belüften.
  • Lassen Sie den Rasenschnitt etwas antrocknen, bevor Sie ihn in die Biotonne füllen.
  • Sie haben auch die Möglichkeit für den Rasenschnitt einen Papiersack des UWD Burgenland im Gemeindeamt um € 3,30 zu erwerben.
  • Dieser wird dann mit der Biotonne mitgenommen.
  • Reinigen Sie die Biotonne regelmäßig nach der Abfuhr und vor der Wiederbefüllung - im Sommer in entsprechend kürzeren Abständen. Mit dem Gartenschlauch ausspritzen und in der Sonne gut austrocknen lassen genügt.
  • Der kompostierbare Biosack gewährleistet auch in der warmen Jahreszeit die problemlose Biomüllsammlung ohne unangenehme Nebenerscheinungen. Die neuen Biosäcke können über das Mülltelefon (808000/806154) oder per e-mail unter oae@bmv.at beim BMV bestellt werden.
  • Selbstverständlich können Sie diese auch in Ihrem Gemeindeamt erwerben:
  • 10 Liter Einlegesäcke für das Vortrenngefäß (1Rolle=26Stk.) € 4.-
  • 120 Liter Säcke für die Biotonne (1Rolle=10 Stk.) € 8.-

Sollten Sie noch weitere Fragen haben,
so wenden Sie sich bitte an das Mülltelefon (zum Nulltarif) 08000 / 80 61 54